Engagement für die Schwalbacher Energie-Thematik

2003: AGENDA 21

WiTechWi-Mitglieder arbeiteten im Schwalbacher AGENDA-21-Prozess mit und brachten zusammen mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Stadtentwicklung in die Arbeitsergebnisse 2001-2003 vom 24.6.03, unter Punkt 6 zur Stadtentwicklung, ein Leitbild Energieversorgung ein.

2006: Informationstag Energie, Besichtigung Heizwerk

In Fortsetzung dieses Engagements organisierten sie mit Unterstützung der Ersten Stadträtin und jetzigen Bürgermeisterin, Christiane Augsburger, unter Einbeziehung von Fachleuten aus Hochschulen und Unternehmen für die Schwalbacher im September 2006 einen „Informationstag Energie“ zu alternativen Energieversorgungssystemen sowie die Besichtigung des Schwalbacher Heizwerks des Unternehmens FAVORIT.

2006-2007: Vergleichsstudie Fernwärmepreise

Klaus Beeg und Arfast Mummy vom Leitungsteam erarbeiteten einen Vergleich der Schwalbacher Fernwärmepreise mit denen in ähnlichen hessischen und bundesdeutschen Wärme-Versorgungsgebieten, den sie im März 2007 an den damaligen Schwalbacher Bürgermeister Roland Seel übergaben, als Arbeitsmaterial mit dem Ziel, für die Schwalbacher Fernwärmeversorgten marktübliche Preise zu erreichen.

2008: Energie-Kommission

Die Stadt Schwalbach richtete 2008 unter Leitung von Bürgermeisterin Augsburger eine Energie-Kommission durch die Stadtverordnetenversammlung gemäß der Hessischen Gemeindeordnung ein. Am 13.11.2008 nahm die Kommission ihre Arbeit auf. Sie greift u.a. auf die mit der Vergleichsstudie geleisteten Vorarbeiten zurück.
Als sachkundige Bürger wurden drei WiTechWi-Mitglieder in die Energie-Kommission gewählt.


Pencil